Tarangire Treetops Lodge

Von den großen Nationalparks des Northern Circuit ist dieser Park von Arusha aus auf einer guten Asphaltstraße sehr schnell erreichbar und eignet sich von daher auch für Tagesausflüge. Er verfügt nach dem Ngorongoro-Krater über die zweitdichteste Konzentration an wilden Tieren. Bekannt ist der Park für seine großen Elefantenherden und die von dickbäuchigen Baobab-Bäumen bestimmte Landschaft, durch die sich der Tarangire River schlängelt. Außer Elefanten gibt es hauptsächlich Zebras, Löwen, Leoparden, Wasserböcke, Büffel und Gazellen zu sehen. Das auf Plattformen gebaute Camp bietet 28 Chalets auf riesigen Baobab-Bäumen und eine Aussicht über den Tarangire Sand River. Die Baumhäuser mit seinen Schlafplattformen in Affenbrotbäumen (Baobabs) fügen sich kaum sichtbar in ihre Umgebung von Busch- und Waldland. Das Camp liegt im Nordosten Tansanias, 120 Kilometer südwestlich von Arusha im 230 Quadratkilometer großen Schutzgebiet vor den Toren des Tarangire-Nationalparks.

Lage

Ausstattung

Der Speisebereich befindet sich nahe beim Swimmingpool und dem Wasserloch der Elefanten. Das Restaurant befindet sich unter den mächtigen Affenbrotbäumen und die hervorragende Küche serviert zu edlen Weinen südafrikanische Gaumenfreuden. Die Bar liegt eine Etage höher. Das "Treetops" verfügt auch über eine gemütliche Bibliothek in der Sie die Zeit nach Ihren Pirschfahrten für einige ruhige Momente beim Lesen und mit Blick auf die Baobabs nutzen können.

Zimmer

Die Baumhäuser wurden ausschließlich von einheimischen Handwerkern mit afrikanischen Materialien errichtet. Ausgestattet mit kleiner Veranda und Lounge, moskitonetzgeschütztem Kingsize-Bett, funktionierender Dusche und WC, bietet jede Hütte auch in luftiger Höhe den nötigen Komfort. Die Einrichtung besteht aus dunklem Holz und war einst Bestandteil von Daus, schweren Schiffen, die Taifune zur Zeit des Sklavenhandels auf Sansibar stranden ließen. Aus den geschichtsträchtigen Planken wurden Tische, Stühle und Bettgestelle. Bei hochgerollten Zeltplanen-Wänden blickt man über die Baumwipfel bis zum Manyara-See im Westen oder zum Kilimandscharo im Osten und kann mit etwas Glück auf gelegentlich vorbeiziehende Elefanten hinabsehen.

Freizeit und Unterhaltung

Die Anlage verfügt über einen Pool. Es werden Pirschfahrten in den Tarangire-Nationalpark tagsüber und nachts angeboten. Außerhalb des Parks Nacht-Pirschfahrten organisiert das Management des Hotels geführte Wanderungen, romantische Buschdinner, Campingtouren auf Anfrage auch Mountainbike-Rundfahrten auf speziellen Trails.

Anfrage stellen