Ongula Village Homestead Lodge

Ovamboland – Namibia

Die Ongula Village Homestead Lodge befindet sich im Herzen des Ovambolandes nördlich des berühmten Etosha Nationalparks und ist eine ideale Ergänzung einer Namibia Reise um neben Fauna und Flora auch kulturelle Erfahrungen zu sammeln. Zwischen Ondangwa (eine der ältesten Städte in der nördlichen Region) und Eenhana gelegen befindet sich das Ovambo Dorf – eines der wenigen, welches einen Einblick in die traditionelle Lebensweise der Ovambo sowie einen interaktiven Aufenthalt ermöglicht. Die Gäste können aktiv am Alltag teilnehmen und z.B. bei der Zubereitung traditioneller Getränke und Mahlzeiten helfen oder sich am Korbflechten und Töpfern versuchen.

Lage

Ausstattung

Die Ongula Village Homestead Lodge verfügt über fünf geräumige en-suite Rondavels und bietet Platz für maximal 12 Gäste. In der Küche werden köstliche traditionelle Mahlzeiten gezaubert, die im Restaurant serviert werden. In der Bar können Sie den Abend bei einem Drink ausklingen lassen. Es gibt eine Boma mit einer offenen Feuerstelle, wo Sie gemütlich beisammen sitzen können, während das Feuer an kühlen Abenden Wärme spendet. Als zwar nicht authentische, aber für westliche Ansprüche nützliche Einrichtung, steht den Gästen auch  Wi-Fi Zugang zur Verfügung.

Zimmer

Die fünf Rondavels, davon ein Familien-Rondavel, sind mit klassischem afrikanischen Interieur eingerichtet und individuell, mit viel Liebe zum Detail dekoriert. Alle sind mit Doppelbetten mit angeschlossenem Badezimmer en suite mit Dusche ausgestattet. Es gibt die Möglichkeit zur Tee- und Kaffeezubereitung, und über den Betten gibt es   Moskitonetze. Zu jedem Rondavel gehört auch eine eigene Veranda.Das Familien-Rondavel bietet Platz für 4 Personen und verfügt zusätzlich über eine Lounge, zwei Doppelbetten und ein Queensize-Bett sowie ein gemeinsames Badezimmer mit Dusche.

Freizeit und Unterhaltung

Das Besondere an der Ongula Village Homestead Lodge ist, dass sie eine aktive Teilnahme der Gäste am Alltags-Leben der Dorfbewohner ermöglicht. Helfen Sie beim Treiben der Rinderherden, beim Stampfen des Getreides, bei der Ernte, beim Töpfern, beim Nähen oder auch beim Destillieren von Schnaps. Dabei gilt: „Alles dürfen – nichts müssen“, denn es ist auch schon ein Erlebnis, passiv dem Dorfleben beiwohnen und es auf sich wirken lassen zu dürfen. Es können auch Tagesausflüge arrangiert werden, z.B. zum Nakambale Museum (über die Geschichte der Missionare, die das Christentum nach Namibia brachten) oder zu Ondangwas Kunst- und Handwerks Markt.

Anfrage stellen