Ol Pejeta Bushcamp

Ol Pejeta Conservancy (Laikipia Plateau) – Kenia

Das Ol Pejeta Bushcamp ist ein rustikales Zeltcamp am Ufer des Ewaso Nyiro Flusses im Norden der Ol Pejeta Conservancy, einer 400 km² großen ehemaligen Viehfarm in den Ausläufen der Aberdares, im Süden von Laikipia. Bekannt ist Ol Pejeta für den außergewöhnlichen Nashornschutz und bildet das größte Schutzgebiet für Nashörner in Ostafrika. Über 100 vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashörner leben zusammen mit 20 südlichen sowie den letzten zwei verbliebenen nördlichen Breitmaulnashörnern der Welt.

Lage

Ausstattung

Der zentrale Bereich des Camps besteht aus einer Mischung aus einer Beton- und einer Zeltkonstruktion, die auf einem Sockel über dem Boden aufgestellt ist. Das Hauptzelt ist an den Seiten offen, um eine kühle Brise durchzulassen und Ihnen die Aussicht auf den Fluss zu ermöglichen. In der Mitte des Hauptbereichs befinden sich ein großer gemeinschaftlicher Ess- und Bar Bereich sowie ein weiterer Sitzbereich mit Blick auf den Ewaso Nyiro Fluss. Auch die Lounge mit bequemen Sofas, Sesseln und Stühlen, ebenfalls mit Aussicht auf den Fluss, lädt zum Entspannen ein. Abends sitzen Sie in gemütlicher und geselliger Runde am Lagerfeuer, während sie einen Sundowner vor dem Essen genießen und den Tag Revue passieren lassen.

Zimmer

Die sechs traditionellen Safarizelte des Ol Pejeta Bushcamps sind entlang des Ewaso Nyiro Flusses mit genügend Abstand voneinander verteilt. Das Hauptschlafzimmer der Zelte, ist einfach, aber stilvoll eingerichtet. Die Zelte sind mit einem großen Doppelbett und Regalen zur Aufbewahrung und zum Aufhängen von Kleidung ausgestattet.
Die en-suite Badezimmer befinden sich neben dem Schlafzimmer und sind durch eine Segeltuchklappe getrennt. Es gibt ein Doppelwaschbecken auf einem einfachen Holzständer mit kaltem fließendem Wasser. Heißes Wasser wird in einer Thermoskanne zum Waschen bereitgestellt. Weiterhin gibt es zwei separate Segeltuchkabinen - eine ist die Eimerdusche, in der auf Anfrage heißes Wasser bereitgestellt wird, und in der anderen befindet sich eine Spültoilette.
Jedes Zelt hat seine eigene Veranda mit einem kleinen Tisch und zwei Holzsesseln zum Entspannen.
Die Räume werden durch Solarenergie beleuchtet und es gibt Stecker zum Aufladen von Batterien.

Freizeit und Unterhaltung

Tag und Nacht Pirschfahrten, Fußsafaris, Löwentracking, Besuch der letzten zwei nördlichen Breitmaulnashörner der Welt, Besuch einer örtlichen Schule oder eines Dorfes

Anfrage stellen