Malealea

Lesotho ist eine Welt ohne Zäune. Atemberaubende Aussichten und jede Saison hat seine eigenen ganz besonderen Attraktionen. Die Malealea Lodge wird von Mick und Di Jones geleitet, die beide in Lesotho geboren wurden und von daher ein viel engeres Verhältnis und größeres Verständnis für das Land haben. Verschiedene basotho Kinderchöre und lokale Basotho Bands mit ihren selbstgemachten Instrumenten unterhalten die Gäste am Abend am Lagerfeuer. Malealea beeindruckt nicht nur durch seine atemberaubende Landschaft, sondern auch durch das Sozialengagement der Lodgearbeiter für die Lokalbevölkerung. Als einer der ersten und größten Anbieter für mehrtägige Ponytrecks - bietet die Lodge eine ganz eigene Ansicht des Landes. Das Lesothoabenteuer beginnt in Malealea, genießen Sie die Tagesexkursionen, bevor Sie durch das Land reisen. Genießen Sie ihre Möglichkeit, das traditionelle Basotholeben kennenzulernen.

Lage

Ausstattung

Malealea ist asgestattet mit Rundhütten und Farmhauszimmern mit en-suite Badezimmern, Waldhütten und einem Campingplatz. Es gibt eine große Unterhaltungshalle mit Billard, Dart und Tischfußball, sowie eine kleine Bibliothek. Ein kleines Cafe bietet Erfrischungen mit wundervoller Aussicht, eine Bar kühle Getränke und Snacks. Dem angegliedert findet sich noch ein kleiner Laden mit Andenken. Vor den Toren der Lodge liegt die Werkhalle, in der lokale Handwerkskunst angeboten wird und unweit von der Lodge ein Museum in der ein Basotho Gegenstände aus der Vorgeschichte der Gegend, sowie den Interessierten die einheimische Pflanzenwelt demonstriert. Regelmäßig finden abends am Lagerfeuer Auftritte von Basotho Kinderchören und lokalen Bands mit selbst hergestellten Instrumenten statt. Für wirklich interessierte liest der bekannte Sangoma (Zauberdoktor) Ntate Piso die Zukunft aus Knochen und magischen Gegenständen (ein Übersetzer steht ihm zur Seite). Ferner werden Ausritte auf Basothoponys angeboten. Es werden Frühstück, Mittagessen und Abendessen auf Anfrage bei der Lodge angeboten. Die Mahlzeiten sind International mit lokalem Einschlag. Generatoren sorgen für Licht und Elektrizität.

Zimmer

24 Neu errichtete Rondavels (Rundchalets) mit en-suite Bad - mit Dusche ausgestattet, die bettten sind zusätzlich mit den typischen Basothodecken ausgestattet. Die Zimmer sind im rustikalen Lesothostil eingerichtet. 16 Farmhaus Schlafzimmer, zum Teil mit Doppel-, zum Teil mit 3 Einzelbetten und en-suite Badezimmer mit Dusche 5 Basothohütten, mit insgesamt 3 Gemeinschaftsbadezimmern. Es gibt eine große Gemeinschaftsküche für Selbstversorger und auch ein Gemeinschaftswohnzimmer. 9 Waldhütten/Backpackers, mit Gemeinschaftsbadezimmern - hier muss die Bettwäsche selbst mitgebracht werden. Camping

Freizeit und Unterhaltung

Ausritte werden angeboten ab 1 Stunde bis zu mehreren Tagen (auch länger auf Nachfrage) Geritten wird im Normalfall 7 Stunden/Tag. Reiterfahrung ist hilfreich aber nicht notwendig. Die Hütten für die Übernachtungen und auch die Basothoponys kommen von der Lokalbevölkerung. Die Hütten auf mehrtägigen Ausritten sind mit Grundausstattung versehen (Gaskocher, Koch- und Essutensilien, Matratzen) - Bei einem Ausritt erlebt man das "wahre Afrika". Die Routen gehen über spektakuläre Bergpässe und entlang einiger der höchsten Wasserfälle Lesothos. Man sieht Buschmannzeichnungen und erlebt die Basothokultur. Basothoführer und ein Tragepferd begleiten die Gruppe. Die Routen werden Ihren Anforderungen angepasst. In der Umgebung findet sich ein Museum und man kann die lokale Schule besuchen. Dorfrundgänge und das gartenprojekt können besichtigt werden. Auf Nachfrage kann ein Treffen mit dem bekannten Sangoma (Zauberdoktor) arrangiert werden. Lokale Kinderchöre & Band Tagesausflüge und Ponyritte.

Anfrage stellen