Kigio Wildlife Camp

Das Kigio Wildlife Camp im Rift Valley ist in der exklusiven Kigio Wildschutzgebiet die aus einer schönen Mischung aus Akazien und Leleshwa Buschland besteht und beherbergt weiße Nashörner und die gefährdete Rothschild Giraffe sowie viele andere Tiere. Dieses weitläufige, private Schutzgebiet biete die Möglichkeit von Wanderungen zwischen den heimischen Tieren. Das Kigio Wildlife Schutzgebiet welches zwischen dem Lake Naivasha und Lake Nakuru liegt, erstreckt sich über bemerkenswerte 3.500 Hektar, ungefähr 2 Stunden Fahrt von Nairobi. Das schöne Schutzgebiet, mit atemberaubender Aussicht auf Mt Longonot, Naivasha und Aberdares, hat weit reichende Lebensräume geschaffen, eingerahmt von Flussbetten und Euphorbia Wälder, beherbergt es ca. 3.500 Wildtiere einschließlich der gefährdeten Rothschild-Giraffe, sowie Büffel, Zebras, Wasserböcke, Impalas, Grant und Thomson's Gazellen, Elenantilopen, Hyänen, Leopard, Flusspferde und über 200 Vogelarten. Das Kigio Wildlife Camp ist ist etwa 45 Minuten Fahrt vom Nakuru National Park entfernt und befindet sich zwischen den Naivasha und Nakuruseen.

Lage

Ausstattung

Kigio Wildlife Camp ist eine hervorragende All-Suite-Camp umgeben von einem schönen Gelbfieber Baum Wald mit Blick auf den Fluss Malewa. Energie wird durch Solarzellen zur Verfügung gestellt. Der Essbereich befindet sich in einer Waldlichtung mit Blick auf einem hoch aufragenden roten Felsen, der Kolonien der Bienenfresser Häuser beherbergt. Eine sehr attraktive Bar befindet sich zwischen zwei hohen Fieber Bäumen vor der Klippe.

Zimmer

Die Unterbringung erfolgt in elf geräumigen Suiten (jeweils 72 m²) und eine Suite mit 2 Schlafzimmern, alle Schlafbereiche verfügen über eine komfortable Sitzecke, Balkon ein Badezimmer, mit Toilette und Dusche.

Freizeit und Unterhaltung

Tag- und Nachtpirschfahrten Wanderungen im Schutzgebiet Busch-Picknicks Vogelbeobachtung Mountain Biking Fischen

Anfrage stellen