Jack's Camp

Makgadikgadi Pans - Botswana

In den 60er Jahren schlug der bekannte Jäger und Forscher Jack Bousfield während einer Expedition in der endlosen Weite der Makgadikgadi Pans seine Zelte auf. Die wilde Schönheit der atemberaubenden Landschaft verzauberte ihn so sehr, dass er bis zu seinem tragischen Tod bei einem Flugzeugabsturz im Jahr 1992 dort lebte. Viele Touristen reisten nicht nur wegen der unglaublichen Landschaft, sondern auch wegen des rauen Hinterwäldlers mit kurzem, weißen Haar und sonnengebräuner Haut in die Makgadikgadi Pans. In Gedenken an seinen Vater erbaute sein Sohn Ralph zusammen mit seiner Frau Catherine das Jack‘s Camp, welches den Charme der vergangenen 1940er Jahre versprüht.

Erleben Sie die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt der unendlichen Ebenen der Makgadikgadi Pans und verbringen Sie eine unvergessliche Zeit in der stilvollen und komfortablen Oase, die das luxuriöse Jack‘s Camp in der unberührten Natur bildet.

Lage

Ausstattung

Das Camp im Kolonialstil der 1940er Jahre bereitet Ihnen mit hervorragenden Guides, hohem Komfort und exzellenter Küche einen angenehmen Aufenthalt. Im Hauptzelt befindet sich neben einer Bibliothek, einem antiken Billardtisch und einer gut bestückten Bar auch ein historisches Museum. Ein wunderschöner überdachter Pool mit Deck lädt zum Entspannen und Erfrischen ein.

Die Küche des Jack‘s Camp hat einen exzellenten Ruf. Genießen Sie täglich frisch zubereitete und köstliche Speisen.

 

Kinder:

Kinder jeden Alters sind willkommen.

Zimmer

Jack‘s Camp verfügt über 10 geräumige Safarizelte, von denen drei mit Doppelbetten und die restlichen Zelte jeweils mit zwei Einzelbetten ausgestattet sind. Zu jedem Zelt gehört ein en-suite Badezimmer mit Innen- und Außendusche.

Die gemütliche Einrichtung erschafft eine authentische 40er Jahre Safariatmosphäre.

Freizeit und Unterhaltung

Nahe des Camps sind einige unglaublich freundliche Erdmännchen beheimatet, die Sie während Ihres Aufenthaltes näher kennenlernen können. Verbringen Sie außerdem etwas Zeit mit Buschmännern und lernen Sie auf Wanderungen ihre faszinierende Kultur kennen.

Pirschfahrten im offenen Geländewagen ermöglichen Ihnen die Beobachtung der einzigartigen Tierwelt der Wüstenlandschaft. Zudem bietet das Camp Ausflüge zu Chapman‘s Baobab - einem der drei größten und ältesten Bäume Afrikas - an.

In der Trockenzeit (Mitte April-Oktober) können Sie die mondartige Landschaft der Makgadikgadi Pans per Quadbike erkunden. Für romantische Stimmung sorgen in dieser Zeit Sonnenuntergänge in tiefem Rot und Orange und das endlose Sternenzelt über der weiten Ebene.

Während der Regenzeit spielt sich hier ein besonderes Spektakel ab - die weltweit zweitgrößte Zebra- und Gnumigration.

Anfrage stellen