Gorillas im Regenwald Ugandas & Fußsafari im Süden Tansanias

Sanfte Riesen & zu Fuß im unberührten Ruaha Nationalpark

Zwei afrikanische Länder der superlative. Sie begeben sich auf ein unvergessliches Abenteuer durch den Regenwald in Uganda und in den Ruaha Nationalpark im Westen Tansanias. Uganda - die Perle Ostafrikas, während Ihres 5-tägigen Aufenthaltes stehen die Gorilla im Fokus. Die Regenwälder Ugandas sind verborgen und geheimnsivoll, das üppige Dickicht schützt die Bewohner des Waldes und bietet ihnen Lebensraum. Tauchen Sie ein in die verorgenen Wälder Ugandas auf den Spuren der Primaten, eine unvergessliche Reise zu unseren nahestehenden Verwandten...

Im Anschluss fliegen Sie nach Tansania - das Nachbarland Ugandas, wo Sie die nächsten sechs Tage im noch weniger bekannten Ruaha Nationalpark verbringen werden. Die Wildnis im Ruaha ist noch rau und echt, da der Tourismus hier bis jetzt nur einen kleinen Einfluss genommen hat. Auch hier sind Sie weitestgehend zu Fuß unterwegs,  im Einklang mit der afrikanischen Natur. Der Schwerpunkt während Ihres Aufenthaltes liegt auf der Erkundung des afrikansiches Buschs zu Fuß, aber auch klassische Pirschfahrten können unternommen werden. Der Ruaha bietet noch ein Bild eines unverfälschten Afrikas, eine reiche Fülle an Wildtieren und pittoresken Landschaften, die Sie die nächsten Tage in Ruhe wahrnehmen und intensiv erleben können. 

Lage/Route

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise / Entebbe

Sie fliegen von Deutschland aus nach Uganda! Am Flughafen angekommen, erwartet Sie schon unser Repräsentant und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft, wo Sie die erste Nacht in der Perle Ostafrikas verbringen. Herzlich willkommen in Uganda!

Tag 2 - 4: Bwindi Nationalpark

Heute startet Ihr Abenteuer in Uganda. Sie werden zum Flughafen gefahren und fliegen von Entebbe nach Kihihi, wo Sie je nach Flugoption am Morgen oder Nachmittag landen. Sie werden zu Ihrer Unterkunft in Buhoma gefahren und haben den restlichen Tag zur freien Verfügung. Sie sollten jedoch nicht allzu spät ins Bett gehen, da Sie am nächsten morgen früh aufstehen müssen, um Ihr Gorilla Tracking zu starten.

Am nächsten Tag erleben Sie endlich Ihr Highlight in Uganda - das Gorilla Tracking!

Mit einheimischen Führern geht es auf die Suche nach einer der Gorillagruppen. Die Anzahl der Besucher ist auf Gruppen zu je 8 Personen streng limitiert und die Besuchszeit auf 1 Std. begrenzt. Dies ist wichtig, damit die Tiere nicht zu hohen Belastungen (Stress und Krankheiten, die sich leicht von Menschen auf die sensiblen Tiere übertragen können) ausgesetzt sind. Gute Gesundheit ist notwendig. Die Gorillas entfernen sich nie allzu weit von ihrem letzten Aufenthaltsort und werden dank der erfahrenen Spurenleser in dem dichten Regenwald fast sicher gefunden (obwohl eine Garantie nicht gegeben werden kann, haben bisher alle Gruppen die Gorillas gefunden). Die Aufstiegszeit beträgt je nach besuchter Gorillagruppe ca. 2 – 6 Stunden. Wenn Sie die Gorillas aus nächster Nähe sehen, sind die Strapazen schnell vergessen. Sie kommen ihnen so nahe, dass Sie sie fast berühren können. Sie kauen auf ihren Lieblingspflanzen und es scheint, als ob sie sich von der Anwesenheit der Menschen nicht stören lassen. Ob mächtiger Silberrücken, Weibchen oder Jungtiere, sie alle haben einen Blick, der tief ins Herz dringt.

Ihren letzten Tag im Bwindi Nationalpark können Sie entweder bei einem zweiten Gorilla Trekking verbringen oder aber eine der zahlreichen anderen Aktivitäten unternehmen. Es mehrere Wanderungen, die Sie unternehmen können wie z.B. der Mubwindi-Swamp-Trail dauert ca. 3 Stunden und führt durch Teile des Parks, in denen es noch Elefanten gibt. Ein anderer 6-stündiger Weg führt bis hinauf zum Rwamunyoni Peak in über 2.607 Meter Höhe.

 

Tag 5: Bwindi Nationalpark – Entebbe – Dar es Salaam (Tansania)

Am heutigen Tag verlassen Sie Uganda bereits wieder. Sie werden zum Kihihi Airstrip gefahren und fliegen zurück nach Entebbe, von wo aus Sie Ihre Weiterreise nach Tansania antreten. Sie landen in Dar es Salaam, ganz im Südosten des Landes. Hier erwartet Sie ein Fahrer und bringt Sie zu Ihrem Hotel, wo Sie die erste Nacht verbringen werden.

Tag 6: Dar es Salaam – Ruaha Nationalpark

Ein Fahrer holt Sie am frühen Morgen im Hotel ab und bringt Sie zum Flughafen. Von hier geht es per Buschflieger in den Ruaha Nationalpark, den Sie nach circa 2,5 Stunden Flugzeit erreichen.

Am Msembe Airstrip angekommen, erwartet Sie schon ein Guide des Kichaka Frontier Camps, wo Sie die nächsten drei Nächte verbringen. Kichaka liegt im größten Nationalpark Tansanias, im Ruaha.

Mit einer Größe von 20.000 km² ist der Ruaha Nationalpark seit der Einbeziehung weiterer Schutzgebiete in das Nationalparkgebiet der größte Nationalpark Tansanias. Er liegt im zentralen Süden des Landes und ist somit am besten per Flugzeug zu erreichen. Namensgeber des Parks ist der gleichnamige Fluss, der zudem die Südostgrenze des Parks bildet. Der Ruaha Nationalpark liegt auf der Kante des Ostafrikanischen Grabenbruchs, weswegen sich eine 200-300 m tiefe Kante durch den Park zieht.

Die Vegetation ist überaus unterschiedlich und gemischt. Man findet sowohl dichtes Buschland, Akaziensavannen wie sie im Norden des Landes vorkommen, als auch Miombo Wälder, die eher im südlichen Afrika vorkommen. Die Mischung der Vegetation ist der Grund für eine bemerkenswert vielfältige Tierwelt. Große Elefanten- und Büffelherden werden häufig gesichtet. Man findet hier aber auch Rappen- und Pferdeantilopen, Kudus, Giraffen und Zebras, Nilpferde, Krokodile und eine gute Raubtierpopulation. Diese schließen neben Löwen, Leoparden und Geparden auch die seltenen Wildhunde sowie die Streifenhyäne mit ein.

Fünf Nächte verbringen Sie im Ruaha Nationalpark, wovon Sie drei im permanenten Kichaka Frontier Camp verbringen werden und zwei Nächte beim mobilen Fly-Camping Kichaka Untamed.
Kichaka ist weniger ein Camp, sondern ein einzigartiges Erlebnis in der Wildnis.

Schon gleich am ersten Tag beginnt Ihr erstes Safarierlebnis. Nachdem Ihr Guide Sie am Airstrip abgeholt hat, starten Sie Ihre erste Pirschfahrt. Sie werden auf einer ausgedehnten Pirschfahrt durch den Ruaha einen ersten Eindruck von der Vielfältigkeit des Nationalparks erhalten. Zwischendurch legen Sie einen Stopp ein, um Ihr Picknicklunch einzunehmen, bevor Sie weiter auf Safari gehen. Am späten Nachmittag machen Sie sich auf zu Ihrem Camp, wo Sie den restlichen Abend bei einem Sundowner am Lagerfeuer ausklingen lassen können.

Tag 7: Ruaha Nationalpark

An Ihrem ersten Morgen im Ruaha wird Ihnen Kaffee/ Tee als „Wake-up call“ zu Ihrem Zelt gebracht.  Nach dem anschließenden Frühstück verlassen Sie das Camp und begeben sich auf Ihre erste Fußsafari. Circa 5 Stunden werden Sie zu Fuß unterwegs sein, in denen Sie rund 10 km zurücklegen werden. Während einer Fußpirsch können Sie sich voll und ganz auf Ihre Sinne konzentrieren und die Natur noch einmal viel intensiver erleben, als das in einem Geländewagen möglich ist.

Mit allen „Sinnen durch den Busch“, Spuren zu lesen und den Tieren so nah zu kommen ist unvergesslich. Der Fokus der Safaris liegt auch auf Bäumen, Pflanzen, Insekten und Vögeln.  Wenn Sie Natur begeistert und abenteuerlustig sind, dann ist eine Buschwanderung ein ganz besonderes Erlebnis.

Am späten Vormittag kehren Sie für Ihr Mittagessen zum Camp zurück. Für den Nachmittag stehen Ihnen verschiedene Aktivitäten optional zur Auswahl. So können mit Ihren Guide eine kleine Wanderung unternehmen mit Fokus auf dem Spuren lesen oder eine Buschwanderung zu den Inselbergen (Kopjes- klassische Felskuppen) machen, Vogelbeobachtung oder an einer Nachmittagspirschfahrt z.B. zum Mwagusi Fluss teilnehmen.

Tag 8: Ruaha Nationalpark

Auch am heutigen Tag brechen Sie wieder nach dem Frühstück auf, um Ihr Fußsafarierlebnis fortzuführen. Dieses Mal steht die Wildnis des Ruaha im Mittelpunkt, Sie begeben sich in einen anderen Teil des Parks. Nun können Sie zeigen, was Sie in den letzten Tagen schon gelernt haben, auch heute legen Sie wieder 10 bis 13 Kilometer zurück.
Nach dem Mittagessen im Camp, können Sie wieder eine der Nachmittagsaktivitäten wählen, bevor Sie dann Ihr Abendessen unter dem afrikanischen Sternenhimmel genießen.

Tag 9: Ruaha Nationalpark

Am 9. Tag ist Ihr Abenteuergeist und Ihre Naturverbundenheit gefragt. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie im Fly- Camp Kichaka Untamed und werden ein Teil der rauen Wildnis des Ruahas.
Die mobilen Zelte sind einfach und kleiner, mit je zwei Feldbetten pro Zelt. Auch hier stehen Ihnen kleine, separate Kabinen mit Toilette, Waschbecken und Eimerdusche zur Verfügung.
Nach dem Frühstück brechen Sie zusammen mit Ihrem Guide auf und laufen (circa 13km) zum Kichaka Untamed Camp, wo Ihr Koch Ihnen schon ein genussvolles Mittagessen kreiert hat. Dort wartet schon Ihr Gepäck und eine warme Dusche auf Sie.
Am Nachmittag können Sie wieder eine der Safariaktivitäten wählen oder auch im mobilen Camp entspannen. Heute Nacht schlafen Sie unter dem mit Sternen übersäten afrikanischen Sternenhimmel umgeben von der einzigartigen Geräuschkulisse des afrikanischen Buschs.

Kichaka Untamed (mobiles Camp - Fly-Camping)

Tag 10: Ruaha Nationalpark

Leider ist heute Ihr letzter Tag Ihres Safariabenteuers im Ruaha. Nach einem leckeren Frühstück, sind Sie gestärkt für Ihre allmorgendliche Buschwanderung. Auch heute begeben Sie sich wieder auf eine andere Route, bei der Sie sich auf das Ökosystem des Ruaha Nationalparks fokussieren.

Nachdem Sie auch heute wieder circa 10 bis 15 km zurückgelegt haben, treffen Sie wieder rechtzeitig zum Mittagessen im Camp ein.

Den Nachtmittag können Sie ganz entspannt im Camp relaxen oder alternativ wieder zwischen den üblichen Safariaktivitäten auswählen.

Kichaka Untamed (mobiles Camp - Fly-Camping)

Tag 11: Abreise:

An Ihrem letzten Morgen können Sie ein entspanntes Frühstück genießen, bevor Sie von Ihrem Guide zum Msembe Airstrip gefahren werden und Ihre Reise zurück in die „Zivilisation“ antreten. Per Buschflieger geht es zurück nach Dar es Salaam, von wo aus Sie Ihre Heimreise nach Deutschland antreten werden.

Leistungen

Inklusivleistungen: 

Unterkünfte wie angegeben oder vergleichbar, Mahlzeiten wie angegeben, Flughafentransfers, 1 Gorilla Tracking Permit pro Person im Bwindi, 1 Permit pro Person für das Golden Monkey Tracking, alle Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf, Mineralwasser während der Safari im Geländewagen, Linienflug Entebbe - Bwindi (Kihihi) - Entebbe, Linienflüge Dar es Salaam – Ruaha – Dar es Salaam, in den Safaricamps im Ruaha sind alle Mahlzeiten, Hausgetränke und Wäscheservice eingeschlossen, Evakuierungsversicherung, Insolvenzversicherungsschein, Infobox zu Ihrer Reise, Ansprechpartner und Kontaktdaten vor Ort, 24h Notfallnummer in Deutschland.

 

Exklusivleistungen: 

Internationale Flüge, Linienflug Entebbe nach Dar es Salaam, nicht aufgeführte Getränke und Mahlzeiten, Visum (z.Zt. 50 USD in Uganda und 50 USD in Tansania), Reiseimpfungen (z.B. Gelbfieberimpfung verpflichtend), Reiseversicherungen, zusätzliche Aktivitäten, Trinkgelder, Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Erhöhung von lokalen Steuern nach Angebotserstellung.

Preise und Daten

Preis: 
ab 8 275,00 €
Tourdaten: 

Januar bis März 2020:  ab 8.275,00 €*
Juni bis Dezember 2020: ab 8.940,00 €*

Einzelzimmeraufschlag auf Anfrage

*Linienflug Entebbe – Dar es Salaam nicht im Reisepreis inkludiert - zusätzliche Kosten zwischen 200,00 – 380,00 € ~ abhängig vom Flugtag, Fluggesellschaft und Buchungsklasse

Die Preise variieren je nach Saisonzeit und Zimmerkategorie. Außerdem sind Preise abhängig von Wechselkursen. Bitte erfragen Sie Ihr persönliches Angebot in unserem Büro.

Anfrage stellen