Der Polizeipräsident und mein Fotoapparat

Ich hatte ein offenes
Haus in Mosambik – offen heißt dabei wirklich offen, ich weiß nicht
einmal ob es überhaupt ein Schlüsselloch besaß, obgleich es ein sehr
schönes und modernes Haus mit großer Veranda (wie in den Ländern so
üblich) war. Anfangs hatte ich ein bisschen Angst um meine Dinge, vor

Vergiftete Wüstenlöwen - Konflikt zwischen Menschen und Wildtieren

Vergiftete Wüstenlöwen in der Kunene Region

Vor ein paar Tagen habe ich eine Nachricht von einem Bekannten auf Facebook bekommen, die mich sehr getroffen und auch sehr beschäftigt hat. Seit einer Weile bemühe ich mich darum, ein Projekt in der Kunene Region bekannter zu machen, von dem ich sehr überzeugt bin.

Bunce Island im Visier internationaler Archäologen

Bunce Island,
vorrangig bekannt für seine Sklavenburg, ist eine kleine Insel etwa 30km
entfernt von Freetown, der Hauptstadt Sierra Leones. Hier führte ein
internationales Archäologen Team unter der Leitung von Professor
Christopher DeCorse von der Syracuse Universität in New York, USA gerade

Ultra-Marathon in Südafrika

Am 29.5.2011 findet in Südafrika zum 86.Mal der
Comrades Marathon (etwas über 89km) statt. Dieses Jahr werden die ca.
18000 Sportler von Durban bis Pietermaritzburg (bergauf) laufen.
Am 24.5.1921 fand der Lauf mit 34 Teilnehmern zum ersten Mal statt. Vic

Die Jagd auf Nashörner

Nur wenige Tiere in der Welt haben einen so gut organisierten, so brutalen und so zielorientierten Feind wie die Nashörner. Und warum? Weil besonders in der östlichen Welt der Aberglauben herrscht, Nashornhorn habe eine heilende oder gar potenzsteigernde Wirkung. Natürlich völliger Blödsinn.

Der hässlichste Mann von Simbabwe

Mit dem Segen des nationalen Kustrats und der simbabwischen Tourismusbehörde fand am 28.5.2011 zum 3.Mal die Wahl von "Zimbabwe's most ugly man" - des hässlichsten Mannes von Simbabwe statt.

Ostafrika steht vor der schlimmsten Krise in der Ernährungssicherung

Eine US
Agentur warnte dass sich die Sicherung der Ernährung am östlichen Horn
Afrikas in der Welt schlimmsten Krise befindet.
Es gibt ein Frühwarnsystem für Hungersnöte – genannt Fewsnet – welches
auf besonders gefährdete Gebiete in Äthiopien, Kenia und Somalia

Zurück zu den Wurzeln - Afrikanische Ahnenforschung

Um den Nachkommen der
ehemaligen Sklaven in Amerika die Suche ihrer Herkunft und Familie zu
erleichtern, wurde Ende April an der Emory Universität in den USA eine
neue Webpage eingerichtet. (http://www.african-origins.org) Besucher der

Zweite Uniklinik in Gabun mit Tübinger Hilfe

Hundert Jahre nach Gründung
des Albert Schweitzer Krankenhauses in Lambarene, will Ali Bongo
Ondimba, Präsident des zentralafrikanischen Staates Gabun im April 2013
eine neue Klinik in Lambarene eröffnen, wie er vor einer Woche in
Washington/USA verkündigte. Einer der Hauptgründungspartner ist dabei

Nabro Ausbruch sorgte für Verwirrung

Der Ausbruch des eritreischen Vulkans Nabro sorgte am 12.6. für einige Verwirrung. Da er auf keiner Liste für mögliche Vulkanausbrüche stand und auch seit menschengedenken nicht mehr ausgebrochen war, wurde zunächst der Nachbarberg "Dubbi" für den Ausbruch verantwortlich gemacht.

Harnas - Tier - Mensch - Tier

Im Norden des Städtchens Gobabis im Osten
Namibias nahe an der Grenze zu Botswana liegt das 8.000 h große Areal
der Harnas Farm. Der Begriff "Farm" resultiert aus der ursprünglichen
Bestimmung dieses Fleckens Land in der Weite der Kalahari, Harnas war

Tansania sagt endlich Nein zur Fernstraße durch die Serengeti

Autor:
Zoologische Gesellschaft Frankfurt

ZGF begrüßt die Erklärung des tansanischen Umweltministers - Tansania
sagt endlich Nein zur Fernstraße durch die Serengeti!

Seiten