Schutzprojekt für Geparden

Freiwilligenarbeit in Südafrika

Haben Sie sich jemals vorgestellt, in direkten Kontakt mit Geparden, Löwen, Leoparden und anderen bedrohten Arten zu kommen? In diesem Projekt in Südafrika können Sie es. Das Projekt gibt Ihnen die Möglichkeit, sich um diese bedrohten Tierarten zu kümmern und zu ihrem Erhalt beizutragen.

Lage/Route

Reiseverlauf

Tag 1 - Anreise

Ankunft am Flughafen von Johannesburg OR Tambo (JNB), wenn möglich vor 16.00 Uhr. Vom Flughafen werden Sie zu Ihrer Unterkunft in Pretoria gefahren und bekommen am selben Abend eine Orientierung und ein traditionelles Essen.

Tag 2 - Transfer ins Projekt

Am nächsten Tag bringen wir Sie zur Bushaltestelle, von wo aus der Bus nach Bloemfontein abfährt. Die Fahrt dauert circa 7-8 Stunden. Bei Ankunft im Projekt werden Sie willkommen geheißen und bekommen eine Einweisung ins Projekt.

Tag 3 - 14

Das Projekt existiert bereits seit mehr als sieben Jahren. Ursprünglich begann es als Programm zum Erhalt und zur Nachzucht der Geparden, um ihre Ausrottung zu verhindern. Geparden, die im Projekt nachgezüchtet werden, werden dann in Wildreservate verbracht, wo sie keine natürlichen Feinde haben und daher frei leben können. Dieses Projekt ist auch ein Zuhause für weitere bedrohte Großkatzenarten geworden, die in der Wildnis nicht überlebensfähig sind. Hierzu gehören Löwen, schwarze und weiße Leoparden, Buschkatzen, Wüstenluchse, Wölfe und Erdmännchen. Um nachhaltige Hilfe zu leisten, ist es auch sehr wichtig, Aufklärungsarbeit zu leisten. Daher führt das Projekt Aufklärungsprogramme, u.a. auch mit benachteiligten Jugendlichen vor Ort, durch. Aufgrund des wichtigen Ziels, Geparden und andere bedrohte Arten vor der Ausrottung zu bewahren, und der Größe des weiterhin wachsenden Projekts sind Volontäre notwendig und leisten einen enormen Beitrag für diese Arbeit. Wenn Sie Geparden und andere Großkatzen lieben, nach einer großartigen Erfahrung suchen und gleichzeitig einen Beitrag dazu leisten möchten, dass diese Arten bewahrt werden können, ist das „Ihr“ Projekt. Was gibt es für Sie als Volontär im Schutzprojekt für Geparden und bedrohte Arten in Südafrika zu tun? Als Volontär im Schutzprojekt für Geparden und bedrohte Arten verläuft kein Tag wie der andere. Sie werden überall einspringen und damit dazu beitragen, dass das Projekt weiterhin effektiv läuft. Das beinhaltet die Futterzubereitung für die Tiere, das Vorbereiten von Flaschen, die Fütterung, die Pflege von kranken Tieren, das Waschen und Sterilisieren von Schalen, Flaschen etc., wie auch die Reinigung, die Reparatur und den Erhalt der Tiergehege. Auch Besorgungen zu erledigen gehört zu Ihren Aufgaben, beispielsweise holen Sie Medikamente vom Tierarzt. Sie helfen auch im Shop des Projekts oder bei Führungen für Besuchergruppen aus. Um ein so wichtiges Projekt wie dieses zu leiten, braucht es eine fähige und engagierte Gruppe von Menschen. Daher werden Sie in der Zeit Ihrer Freiwilligenarbeit definitiv ein sehr wichtiger Teil des Teams werden. Ihre Zeit im Projekt besteht aber nicht nur aus der Arbeit mit den Tieren und für sie, Sie bekommen auch am Ende jedes Tages eine Stunde Zeit, um ganz entspannt das Zusammensein mit den Großkatzen zu genießen. Wie können Sie sich Ihren Aufenthalt im Schutzprojekt für Geparden und bedrohte Arten in Südafrika vorstellen? Wenn Sie gern viel zu tun haben und das Wildlife Afrikas lieben, werden Sie am Ende jedes Arbeitstags ausgepowert aber glücklich sein in dem Wissen, dass sich alle möglichen bedrohten Tierarten darauf verlassen, dass Sie sie versorgen. Ihre Arbeitstage beginnen früh und sind in Morgen- und Nachmittagsschichten geteilt. Daher werden Sie sich mit den anderen Volontären und Mitarbeitern in den unterschiedlichen Aufgaben abwechseln. Sie werden auf dem Gebiet des Projekts in einem Haus, welches nur für die Volontäre reserviert ist, untergebracht. Die meisten Zimmer sind Doppelzimmer. Das Volontär-Haus hat darüber hinaus eine Küche, ein Esszimmer, ein Wohnzimmer und draußen eine Grillmöglichkeit, einen Pool und einen großen Garten. Sie bekommen jeden Tag Frühstück und Mittagessen und haben pro Woche einen Tag frei. Obwohl das Projektgebiet groß und abgelegen scheint, liegt es doch in der Nähe der Kleinstadt Bloemfontein. Wenn Sie es schaffen, sich einen Tag lang von den Tieren zu trennen, können Sie die großartigen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants in Bloemfontain erkunden. Außerdem gibt es in der Gegend eine Vielzahl von Möglichkeiten zu Freizeitgestaltung, beispielsweise eine Wildtierfarm, Wassersportarten auf einem Stausee, eine Sportarena und ein Theater. Wenn Sie Ihre Freizeit lieber im Projektgebiet verbringen, können Sie auch gegen Gebühr an einer Pirschfahrt teilnehmen, die das Projekt organisiert. Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen um an diesem Projekt teilzunehmen? - Gute Englischkenntnisse - Mindestalter 18 Jahre - Auslandsreiseversicherung ist verpflichtend

Leistungen

Inklusivleistungen: 

Abholung am Flughafen von Johannesburg OR Tambo (JNB): Bitte informieren Sie uns hierfür rechtzeitig vor Abreise, wann Ihr Flug eintrifft. Ankunft vor 16h. Wir bieten Ihnen auch eine Unterkunft, eine Orientierung und ein traditionelles Essen am Abend nach Ihrer Ankunft. Am nächsten Tag bringen wir Sie zur Bushaltestelle, von wo aus der Bus nach Bloemfontein abfährt. Unterbringung: Gemeinschaftszimmer im Volontär-Haus, direkt auf dem Projektgelände Verpflegung: Frühstück und Mittagessen inklusive, das Frühstück bereiten Sie selbst zu, das Mittagessen wird für Sie gekocht. Arbeitskleidung: 1 T-Shirt wird zur Verfügung gestellt Vorbereitung: Orientierung bei Ankunft im Land und Einweisung im Projekt Projekt: Platzierung in einem Freiwilligenprojekt, Spende an das Projekt Unterstützung: Informationen vor dem Abflug, Hilfe beim Abschluss einer Reiseversicherung, Hilfe beim Buchen von Flügen, lokaler Ansprechpartner Sicherheit: 24 Stunden Notfallbetreuung Rücktransfer: Rücktransfer nach Bloemfontein Flughafen ist möglich, um Anschlussflüge nach Johannesburg OR Tambo (JNB) zu erreichen

Exklusivleistungen: 

Hin- und Rückreise nach Johannesburg, Südafrika (Flugvermittlung gerne auf Anfrage) Abendessen (Berechnen Sie circa 40 Euro pro Woche für Ihre Abendessen) Reiseversicherung (ist verpflichtend um an dieser Reise teilzunehmen - gerne auf Anfrage) Impfungen (Information dazu gibt es auf der Webseite vom Auswärtigen Amt und/oder bei einem Tropeninstitut) Gegebenenfalls Visum (kann man sich bei Ankunft am Flughafen besorgen) Reisen vor Ort, zusätzliche Freizeitaktivitäten oder persönliche Freizeitartikel

Preise und Daten

Preis: 
ab 1 160,00 €
Tourdaten: 

Preise 2016

ab 1.160,00 €

 

Dauer des Freiwilligenaufenthalts : Mindestens 2 Wochen - Maximal 12 Wochen
Programmbeginn: Erster oder dritter Montag eines Monats

Anfrage stellen