Höhepunkte des Südens

Flugsafari zu den südlichen Nationalparks Tansanias

Bei dieser Tour handelt es sich um eine Flugsafari zu den weniger besuchten Nationalparks und Wildreservaten im Süden Tansanias. Besuchen Sie das Selous Wildreservat und den grandiosen Ruaha Nationalpark und schließen Sie Ihre Reise im eindrucksvollen Katavi Nationalpark ab. Sie fliegen in Kleinflugzeugen (auch Bush Hopper genannt) von einem Wildreservat in das andere und verbringen so minimale Zeit mit der Anreise. Von den besonders malerisch gelegenen Safarilodgen direkt am Rufiji- und Ruahafluss gelegen, unternehmen Sie täglich verschiedene Safariaktivitäten, die aus Pirschfahrten im offenen Geländefahrzeug, über Bootsafaris bis hin zu geführten Fußsafaris bestehen können.

Lage/Route

Reiseverlauf

Anreise

Sie fliegen von Deutschland nach Dar es Salaam. Herzlich Willkommen in Tansania!

Tag 1 - 3: Selous Wildreservat

Von Dar Es Salaam aus fliegen Sie per Charterflug in einer guten Stunde zum Selous Wildreservat weiter, wo Sie am Landestreifen empfangen und im Geländewagen zu Ihrem Camp gefahren werden. Das Rufiji River Camp liegt malerisch, etwas erhöht am Ufer des Rufijiflusses und bietet einen traumhaften Ausblick auf die schöne Umgebung. Sie unternehmen täglich zwei Safariaktivitäten, die entweder aus Geländewagensafaris, Fußpirsch oder Bootssafari bestehen können. Dieses einfache aber schöne Camp bietet tolle Ausblicke auf den Fluss und die BehoBeho Berge. Das Selous Wildschutzgebiet gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und ist mit 50.000 km² das größte kontrollierte Wildschutzgebiet in Afrika, wobei nur der äußerste nördliche Teil touristisch zugänglich ist. Es besticht durch seine vielfältigen Landschaftsformen sowie seinen Artenreichtum. Elefanten, Nilpferde, Büffel, Gnus, Wasserbock, Elenantilope, Warzenschwein, Zebra und Giraffe werden regelmäßig gesichtet. Ebenso häufig sieht man Löwen, Hyäne und Wildhunde. Wer sich besonders anstrengt und einen Blick für die Tiere entwickelt hat, kann auch den Leopard und die seltene Rappenantilope entdecken.

Tag 4 - 7: Ruaha Nationalpark

Nach dem Frühstück werden Sie für Ihren Charterflug zum kleinen Flugplatz gebracht und fliegen um 11.30 Uhr zum Ruaha Nationalpark, wo Sie um 13.25 Uhr landen. Sie verbringen 4 Tage in diesem, aufgrund seiner abgelegenen Lage noch seltener besuchten Nationalpark. Sie werden wiederum nach Landung von einem Repräsentant der Lodge am Landplatz erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Nur wenige Touristen nehmen die Reise hierher auf sich. Hier können Sie noch faszinierende Wildtierbeobachtungen fernab der Tourismusströme erleben. Ruaha gilt als einer der schönsten und artenreichsten Nationalparks Ostafrikas. Er ist mit dem Usangu Wildschutzgebiet verbunden und bildet somit einen enorme Gesamtfläche, auf dem sich das Wild frei bewegen kann. Im Nationalpark finden Sie ein hohes Pflanzen- und Wildvorkommen, neben dem vom Aussterben stark bedrohten afrikanischen Wildhunden (auch Hyänenhunde) gibt es auch Tüpfelhyänen und alle afrikanischen Großkatzen, eine Vielzahl an Giraffen, Zebras, Antilopen- und Gazellenarten. Der Ruahafluss beherbergt Krokodile und Nilpferde in immenser Anzahl. Ihre Lodge verbindet Abenteuercharakter mit Komfort und wird Ihnen einzigartige Wildtierbeobachtungsmöglichkeiten bieten. Täglich unternehmen Sie zwei Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeug.

Tag 8 bis 11: Katavi Ntionalpark

Zum Abschluss Ihrer Reise besuchen Sie den Katavi Nationalpark. Nach einem frühen Frühstück brechen Sie auf und fliegen um 07.00 Uhr los, Sie landen um 09.10 Uhr. Der 4.471 km² große Nationalpark befindet sich im Südwesten Tansanias, östlich des Tanganjikasees gelegen. Aufgrund seiner Abgeschiedenheit wird er nur selten besucht und eröffnet Ihnen eine ursprüngliche Wildnis, wie sie bereits vor einem Jahrhundert existiert haben muss. Dichter Miombo-Trockenwald beherrscht den größten Teil Katavis, sodass hier scheue Elen-, Rappen- und Pferdeantilopen leben und Schutz suchen. Doch auch der Katuma-Fluss mit seinen Schwemmebenen beherbergt viele Tiere wie z.B. Krokodile aber auch eine große Anzahl von Flusspferden, welche Ihnen spektakuläre Revierkämpfe bieten. Insbesondere während der Regenzeit lassen sich außerdem zahlreiche Wasservögel beobachten.Am beeindruckensten ist Katavi jedoch während der Trockenzeit, da der Katuma-Fluss nun die einzige Wasserquelle in einem weiten Umkreis darstellt und zahlreiche Tiere anlockt. Geschätzte 4.000 Elefanten halten sich zu dieser Zeit im Nationalpark auf. Darüberhinaus kann man verschiedene Büffelherden, eine Vielzahl von Giraffen, sowie Zebras, Löwen- und Tüpfelhyänenrudel und viele andere Tiere beobachten.

Tag 12: Abreise

Heute heißt es leider Koffer packen und Abschied nehmen von Afrika. Um 11.20 Uhr fliegen Sie zurück nach Dar es Salaam, wo Sie um 16.35 Uhr landen. Von hier treten Sie Ihre Rückreise nach Deutschland an.

Leistungen

Inklusivleistungen: 

Charterflüge wie angegeben - Übernachtungen wie angegeben - geführte Safariaktivitäten im offenen Fahrzeug - Mahlzeiten wie angegeben - alle Nationalparkgebühren - alle Straßentransfers - 15 kg Gepäckbegrenzung pro Person - Wäscheservice - Infopaket mit Landkarte - 24 Std. Notfallnummer in Deutschland - lokale Ansprechpartner - Insolvenzversicherungsschein

Exklusivleistungen: 

Auslandsflüge - Visum ( z. Zt. 50 USD ) - nicht aufgeführte Mahlzeiten - Reiseversicherungen - Gegenstände des persönlichen Bedarfs - Trinkgeld (üblich 8-10 USD pP/Tag) - alle Getränke

Preise und Daten

Preis: 
ab 5 910,00 €
Tourdaten: 

Preise dienen nur der groben Preisorientierung. Sie variieren gewöhnlich je nach Saisonzeit, Zimmerkategorie, Gruppengröße etc. Außerdem sind Preise abhängig von Wechselkursen. Bitte erfragen Sie ein persönliches Angebot in unserem Büro.  

Tourstart aufgrund der Charterflüge nur Donnerstags möglich.

Anfrage stellen